• Downloads
  • Kontakt
  • Karriere
Kontakt

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie. Rufen Sie uns an, mailen Sie uns oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

+49 5941 604-279

info@neuenhauser-ut.de

Zur Kontaktseite

Neuenhauser Umwelttechnik stellt neuartiges Hybrid-Sternsieb vor

Mit ihrem neuen Sternsieb „SuperScreener 2F Hybrid auf Kette“ stellt die Neuenhauser Umwelttechnik ein weiteres Mal ihre Innovationskraft und führende Position bei der Entwicklung modernster technischer Lösungen im Bereich Umwelt und Recycling unter Beweis. Damit wird der Einsatz zur schnellen und effizienten Aufbereitung von Biomasse oder Abfall direkt vor Ort noch einfacher und mobiler.

Bei der Entwicklung der neuen Arbeitsmaschine stand neben der Wartungsfreundlichkeit insbesondere die Reduzierung von CO2-Emissionen durch ein neuartiges Hybrid-Antriebssystem im Vordergrund. Zudem ist das neue 2F Hybrid Sternsieb noch modularer und damit servicefreundlicher aufgebaut als das Vorgängermodell.


Der neu gestaltete Motorraum beinhaltet nicht nur ein Generatorset mit 110kVA mit einem Tier 3A John Deere Dieselmotor, sondern auch die Batterie und den Dieseltank mit 190 Liter Fassungsvermögen. Vier Containerverschlüsse sichern das Gehäuse auf dem Hauptrahmen der Maschine. Alle Seiten des Motorraums sind mit großen Wartungstüren ausgestattet, um eine bestmögliche Zugänglichkeit zum Innenraum zu gewährleisten.


Das gesamte Gehäuse hat ein Gewicht von 2.2t und lässt sich mit wenigen Handgriffen sowie mit Hilfe eines Gabelstaplers oder eines Krans von der Maschine heben. Der Antrieb kann somit weit entfernt von der Maschine selbst und geschützt vor Staub und Dreck aufgestellt werden. Das schützt nicht nur den Luftfilter vor starken Verunreinigungen, sondern zudem auch den Dieselmotor vor einer möglichen Überhitzung.


Kunden, die Netzstrom zur Verfügung haben, können damit ebenfalls die Maschine betreiben. Das minimiert mögliche Maschinenstillstände, spart erhebliche Betriebs- und Wartungskosten und reduziert die Geräuschemission auf ein Minimum. Der 125A Stecker befindet sich geschützt unter dem Aufgabebunker. Ein 55KW starker Elektromotor übernimmt den Hauptantrieb der Hydraulikpumpen. Die verbauten Ventile kommen weiterhin aus der PVG 32 Serie von Sauer Danfoss.


Der Aufgabebunker bei der neuen Maschine ist um fast einen Meter verlängert worden, um das Bunkervolumen auf 9m³ zu erhöhen. Die Länge der Kettenlaufwerke ist zudem angepasst worden. Aus diesem Grund sind bei dem Aufgabebunker keine weiteren hydraulischen Stützen nötig. Ein solider und fester Stand, auch beim Befüllen mit großen Radladern, ist somit jederzeit gegeben.


Gerjan Webbink, Sales Manager der Firma Fredheim Maschinen aus Norwegen, der die Maschinen der Neuenhauser Umwelttechnik vertreibt: „Hydraulische Antriebe erfreuen sich bei vielen Betreibern von leistungsstarken, mobilen Siebmaschinen noch immer großer Beliebtheit. Sie sind robust, temperaturunempfindlich, leistungsstark und einfach zu reparieren. Der Hybride Antrieb der neuen 2F Hybrid vereint die Effizienz der Elektrotechnik mit den Vorteilen der Hydraulik. Den neuen Hybridantrieb wird es in Zukunft auch für weitere Maschinen aus den Reihen der Trommel- und Sternsiebmaschinen geben."

SuperScreener 2F Hybrid auf Kette

Der neu gestaltete Motorenraum des 2F Hybrid auf Kette

Der neu gestaltete Maschinenraum des 2F Hybrid auf Kette